Vereinsgeschichte

Von der Gründerzeit bis heute

125 Jahre Musikverein Wulmeringhausen. Nur wenige Musikvereine in der Region können auf eine solch lange, traditionsreiche Geschichte zurückblicken. Der Wegzug vieler Bergarbeiter, zwei Weltkriege oder zuletzt die Corona-Pandemie: das Vereinsleben war nicht immer einfach. Unser Musikverein blieb bestehen. Denn Musik verbindet nicht nur die Menschen in Wulmeringhausen, sondern stärkt auch den Zusammenhalt zwischen den benachbarten Dörfern.
Musikverein Wulmeringhausen Posaune

Gründerzeit – ein italienischer Bergmann in Wulmeringhausen

Der Musikverein wurde im Jahr 1898 von dem italienischen Bergmann Gaudino Bautista gegründet. Wie viele italienische Bergleute kam er 1895 der Arbeit wegen in das Bergmannsdorf. Als Solotrompeter einer Regimentsmusikkapelle brachte er reichlich musikalische Erfahrung mit. Schnell fand er Gleichgesinnte, die sich 1897 zu ersten Probenabenden zusammenfanden. Drei Jahre später trat der Musikverein unter dem Namen “Musik-Capelle Glückauf Wulmeringhausen“ beim Schützenfest in Wiemeringhausen auf.

Bedingt durch die Schließung der örtlichen Gruben wanderten viele Bergleute, die im Musikverein tätig waren, kurz nach der Gründung des Vereins wieder aus. Trotz dieser enormen Schwächung des Vereins und des ersten Weltkriegs wurde das Vereinsleben aufrechterhalten. Notenschriften aus dem Jahre 1913 zeugen von den damaligen Aktivitäten.

Musikverein Wulmeringhausen - Gründerzeit
Die „Musik-Capelle Glückauf Wulmeringhausen“ um 1905. Einige der abgebildeten Instrumente sind noch heute spielfähig und im Vereinsbesitz.

Zwischen den Kriegen – der Musikverein macht sich einen Ruf

Der Verein hatte in den umliegenden Ortschaften durch die Gestaltung der Schützenfeste in Assinghausen, Wiemeringhausen und Brunskappel einen guten Ruf erworben. Einträge im alten Kassenbuch zeigen, dass der Musikverein das dörfliche Leben zu den unterschiedlichsten Anlässen bereicherte.

Waldfest in Assinghausen in den 1920er Jahren
Waldfest in Assinghausen in den 1920er Jahren


Ab 1931 wurde der Musikverein kurzzeitig zur “Amtsfeuerwehrkapelle” erklärt. Während des zweiten Weltkriegs ruhte das Vereinsleben weitestgehend. Nur auf Prozessionen und Beerdigungen wurde zum Teil unter schwierigen Bedingungen gespielt.

Schützenfest in Wulmeringhausen im Jahr 1938
Schützenfest in Wulmeringhausen im Jahr 1938

Nach dem zweiten Weltkrieg – das Vereinsleben geht weiter

Schützenfestmontag 1950 in Wulmeringhausen
Schützenfestmontag 1950 in Wulmeringhausen – das neue Königspaar wird nach Hause gebracht.

Regelmäßige Musikproben wurden ab 1946 wieder aufgenommen. Seinen ersten offiziellen Auftritt nach dem zweiten Weltkrieg hatte der Musikverein beim Schützenfest in Wulmeringhausen. Dieses Fest wurde in den darauffolgenden 23 Jahren ununterbrochen mitgestaltet.

Unter der Leitung von Kapellmeister Franz Wilmes hatte der Musikverein 1952 siebzehn begeisterte Musiker.

1970 bis 2000 – Schützenfeste & Konzerte im Fokus

Aufgrund fehlenden Nachwuchses kam es 1970 zum Zusammenschluss mit dem Musikverein Bruchhausen, der ähnliche personelle Schwierigkeiten hatte.

Nach zehn Jahren intensiver Ausbildungsarbeit konnten beide Musikvereine wieder eigenständig agieren.

Nach der erneuten Eigenständigkeit war der Musikverein im Jahr 1984 auf dem Schützenfest in Obersorpe erstmals wieder als Festmusik aktiv. Dieses Engagement erfreut sich bis heute beiderseits großer Beliebtheit. Es folgten weitere Schützenfeste in Elleringhausen (1985), Holthausen (1987), Alme (1989), Esshoff (1990), Altenbrilon (1990) und Madfeld (1995).

Der Verein beim Kinderschützenfest in Wulmeringhausen im Jahr 1983

Der Verein beim Stadtfeuerwehrtag im Jahr 1984

Zudem etablierte sich in dieser Zeit das große Jahreskonzert und ist seitdem einer der musikalischen Höhepunkte. Nachdem der langjährige Dirigent Robert Sauerwald das Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr voll ausführen konnte, übernahm 1996 mit Heike Handke erstmals eine Frau die musikalische Leitung.

Im Jahr 1998 feierte der Musikverein sein 100-jähriges Bestehen. Dies wurde während eines 3-tägigen Jubiläumfestes im Mai mit Konzerten, Festzügen, dem Großen Zapfenstreich und zwei Tanzabenden ausgiebig gefeiert.

Der Musikverein im 100-jährigen Jubiläumsjahr

Die 2000er Jahre

Jahreskonzert am 01.01.2005 unter der Leitung von Manuela Hesse
Jahreskonzert am 01.01.2005 unter der Leitung von Manuela Hesse

Die 2000er Jahre waren geprägt vom stetigen Wandel. Zunächst übernahm Manuela Hesse aus Bigge im Jahr 2000 die musikalische Leitung, bevor ihr 2005 der erst 17-jährige Steffen Jungmann nachfolgte.

Im Frühjahr 2006 wurde ein Jugend- und Ausbildungsorchester gegründet, in dem alle Jungmusikerinnen und -musiker bis heute auf das “Große Orchester” vorbereitet werden. Seitdem hat es mit seinem Auftritt einen festen Platz beim jährlichen Konzert.

Der Musikverein am 19.06.2009 in der Philharmonie in Essen

Zu den außergewöhnlicheren Höhepunkten der Vereinsgeschichte zählt die Fahrt zur Philharmonie in Essen im Juni 2009. Nachdem Dirigent Steffen Jungmann mit einer Eigenkomposition beim Wettbewerb “Jugend komponiert” einen 2. Platz gewann, reiste der Musikverein nach Essen, um dort die impressionistische Studie “Sonnenaufgang” uraufzuführen.

Der Musikverein Heute

Aktuell übernimmt der Musikverein die musikalische Gestaltung der Schützenfeste in Obersorpe (seit 1984), Brunskappel (seit 2014) und Gevelinghausen (seit 2015). Auch kleinere Veranstaltungen in Wulmeringhausen und Umgebung haben einen festen Platz im Kalender gefunden. Hierzu zählen u.a. das Jungschützenfest und der Festzug beim Schützenfest in Wulmeringhausen, das Kartoffelbraten der Löschgruppe oder die musikalische Begleitung der Weihnachtsmesse.

Viele außermusikalische Aktivitäten wie Kartoffelbraten, Grillen, Vereinsfahrten und Vereinsabende stärken den Zusammenhalt und lassen den Spaß nicht zu kurz kommen.

Hervorzuheben ist die Verbundenheit mit den umliegenden Ortschaften wie Wiemeringhausen, Assinghausen und Brunskappel. Viele Musikerinnen und Musiker stammen aus ebendiesen oder weiteren Orten in der näheren Umgebung.

Dirigent Steffen Jungmann feierte im September 2020 sein 15-jähriges Dirigentenjubiläum. Die Leitung des Ausbildungsorchesters hat seit Frühjahr 2022 Sara Büscher inne. Das Amt des 1. Vorsitzenden hat im März 2022 Lukas Göke übernommen.

Wanderung vor dem traditionellen Grillen

Ensembles & Repertoire

Großes Orchester und kleinere Besetzungen

Verschiedene Besetzungen erlauben die Gestaltung unterschiedlicher Feste und Feierlichkeiten. Höhepunkte des Jahres sind die Auftritte als Festmusik auf den Schützenfesten sowie das große Jahreskonzert rund um die Jahreswende. Das Ausbildungsorchester ist ebenfalls ein wichtiger Teil des Vereins.
Musikverein Wulmeringhausen-Saxophon

DAS "GROßE ORCHESTER"

Das Große Orchester ist das Hauptensemble des Musikvereins. Bis zu 50 Musikerinnen und Musiker spielen hier gemeinsam. Das ist insbesondere beim traditionellen Jahreskonzert der Fall. Das Konzertrepertoire erstreckt sich von Soundtracks aus Film, Fernsehen und Musicals, Pop- und Rockmusik über Gesang- und Solostücke, Originalkompositionen für symphonische Blasorchester bis hin zu Fanfaren und Konzertmärschen.

Musikverein Wulmeringhausen Jahreskonzert am 7. Januar 2023

Das Große Orchester beim Jahreskonzert am 07.01. 2023

Zur Vorbereitung auf das Große Orchester wurde 2006 das Ausbildungsorchester gegründet.

Alle Infos dazu sind unter Ausbildung zu finden.

Auch bei den Hauptfestzügen auf den Schützenfesten tritt das Große Orchester in großer Stärke auf. Hier beim Festzug auf dem Schützenfest in Gevelinghausen am 08.06.2023.

Die "kleineN" Besetzungen

Es muss nicht immer die volle Kapelle sein.
Verschiedene Anlässe und Feierlichkeiten erfordern flexible und kleinere Besetzungen.

Musikverein Wulmeringhausen - Egerländer Besetzung
Polkas und Walzer stehen bei der Egerländer Besetzung im Vordergrund. Hier an der Vogelstange in Wulmeringhausen.

Egerländer Besetzung

Unser umfangreiches Blasmusikrepertoire ist ideal geeignet für Feste jeder Art. Sei es auf Dorffesten oder Schützenfesten, die der Musikverein als Festmusik mitgestaltet – die Egerländer Besetzung findet immer die richtigen Töne.

Auch feierliche Anlässe, wie Hochzeiten oder Gottesdienste können von uns musikalisch mit gestaltet werden.

SO Besetzung (Big Band)

Die SO Besetzung ist die Tanz- und Partyband des Musikvereins. Die Namensgebung ist ein Relikt vergangener Tage, als mit einem klassischen Salon Orchester die Tanzmusik auf den Schützenfesten durchgeführt wurde. Dies hat sich zu einer Big Band Besetzung gewandelt mit der moderne Schlager, Rock- & Pop und die aktuellsten Stimmungshits dargeboten werden.

Nicht nur auf den Schützenfesten ist unsere Tanzband zu hören, auch für Geburtstage, Polterhochzeiten oder andere stimmungsvolle Anlässe kann sie gebucht werden.

Musikverein Wulmeringhausen - SO Besetzung
Die SO Besetzung auf dem Schützenfest in Gevelinghausen 2023

Möchtest du ein Instrument lernen
und im Musikverein mitmachen?

Vereinsleben

Impressionen aus dem Verein

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Unter diesem Motto sind in der Bildergalerie einige Eindrücke verschiedener Auftritte und Events zu finden.